„Frieden ist möglich – auch in Palästina“

… So heißt eine mobile Ausstellung, die auf die Unterdrückung der Palästinenser durch das israelische Regime und die israelische Militärregierung aufmerksam macht. Bestehend aus 17 Rollups mit Text und Bild bezieht die Ausstellung klar politische Stellung – für eine friedliche Lösung des Konflikts. Dabei werden der historische Verlauf und die Zuspitzung des Konflikts nachgezeichnet und hoffungsvolle Zukunftsausblicke gewährt. Die Bilder zum Text sind sehr eindrücklich. Die Ausstellung ist mutig, erschreckend und zugleich hoffnungsfroh.

Beigetragen habe ich zu dieser Ausstellung durch das Lektorat und Layout der 17 Rollups und der Begleitbroschüre.

Gerne kann die Ausstellung (oder auch ein Teil der Rollups) unentgeltlich ausgeliehen werden. Über Anfragen freut sich die Macherin der Ausstellung, Elisabeth Gollwitzer, garantiert. Bei ihr ist auch die Begleitbroschüre (44 Seiten, 4,00 Euro) bestellbar: kontakt@friedeninpalaestina.de

– anm –